Ayurvedisches Morgenritual

Du interessierst Dich für das ganzheitliche Gesundheitssystem Ayurveda und möchtest jetzt sofort etwas gutes für dich tun?

Hier gebe ich dir erste einfache Tipps, wie deine tägliche Morgenroutine zu einem  ayurvedischen Morgenritual –  DINACHARYA – wird und du dabei richtig viel für deine Gesundheit  tun kannst.

Starte bitte mit Punkt 1 und wenn Du dies reibungslos in Deinen Alltag integrieren konntest, dann gehe weiter. Es wäre schön, wenn du die Empfehlungen drei, oder vier Wochen durchführen könntest und vielleicht magst Du Sie, dann nicht mehr missen.

 

Ayurvedische Morgenzeremonie Punkt 1 

Der ayurvedische Champagner:  Koche bitte in einem offenen Topf, genügend Wasser 10 – 15 Minuten lang sprudelnd. Danach kannst du das Wasser durch einen Kaffeefilter in eine Termoskanne füllen und über den Tag verteilt trinken. Die erste Tasse gleich nach dem aufstehen, deshalb bereite ich mir das Ganze schon den Abend vorher zu. Je nach Geschmack, kannst Du auch gern 1 – 2  Scheiben frischen Ingwer zufügen.

Wofür das gut ist:  Der Kochvorgang befreit das Wasser von unerwünschten Stoffen, es wird dadurch energetisiert und leicht gemacht. So kann es durch Deinen Körper laufen Stoffwechselrückstände (Ama)  mitnehmen, dein Körper entschlackt und die Verdauung wird angeregt.

 

Punkt 2 : Gandusha /  Zunge putzen 

Nach der Tasse heißem Wasser schabst Du Deine Zunge, mit einem Zungenschaber (erhältlich in Drogerien, oder Biomärkten) mit leichtem Druck von hinten zur Zungenspitze hin ab.

Warum das gut ist:  Dadurch wird Schleim und Bakterien von Deiner Zunge entfernt, der sich über Nacht angesammelt hat. Mundgeruch und Halsentzündungen  wird vorgebeugt.

 

Punkt 3:  Ölziehen 

Du nimmst einen Esslöffel biologisches Sesamöl-, oder Kokosöl in den Mund und beginnst ca. 5 – 10 Minuten das Öl zu kauen, hin und her zu bewegen und es dann auch kräftig zwischen die Zähne zu ziehen. Danach das Öl in ein Tissue Tuch spucken und im Abfall entsorgen.

Der Sinn dieser Zeremonie ist: Es findet eine Entgiftung über die gesamte Mundhöhle statt. So kann sich Dein Körper täglich leicht von Giften befreien. Deine Zähne werden weißer, Du beugst effektiv Zahnfleischentzündungen und Karies vor.

Danach die Zähne gründlich mit einer milden biologischen Zahncreme/Pulver, ohne Flour, putzen.

Dies ist der erste Teil, der ayurvedischen Morgenzeremonie. Wenn Du Lust hast, noch mehr für Dein Wohlbefinden zu tun, dann gebe ich Dir gerne weitere tolle Tipps.  Gerade im Frühling helfen Dir diese sanften, aber wirkungsvollen Reinigungsmassnahnen sich von Ballast – Kaphaüberschuss, dass sich während der  Winterzeit angesammelt hat, zu befreien.  So wirst Du ohne Frühjahrsmüdigkeit leicht und energiegeladen Deinen Körper, Geist und Seele in Balance bringen.

Text: von Andrea Dorka, Ayurveda Flow – Leben in Balance

Ich freue mich auf Deinen Anruf!

Deine

Andrea Dorka

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s